RSS

Mein Weg zum Otaku

02 Mrz

Weil ich dachte, dass es vielleicht jemanden interessieren könnte, hab ich mich mal daran gemacht, die Story meiner Anime/Manga-Sucht aufzuschreiben xD Angefangen hat das ganze vor etwa 15 Jahren^^ Animes begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Biene Maja, Heidi, die Kickers und viele andere waren meine Helden. Ich habe mal versucht, eine Liste aller Animes, die ich damals geschaut habe, aufzuschreiben – was nicht einfach ist, da ich bei vielen Serien nicht weiß, ob sie als Anime gelten ^^

Biene Maja
Heidi
Kickers
Das Dschungelbuch
Tao Tao
Sindbad
Frau Pfeffertopf
Die drei Musketiere
Alfred Kwak
Wickie und die starken Männer
Die Mumins
Alice im Wunderland
Nils Holgersson
Hallo Kurt
Es war einmal…das Leben

Die genauen Titel weiß ich teilweise nicht mehr, und die Liste ist auch sehr unvollständig. Werde ich editieren, sobald mir mehr einfällt.

In meiner Grundschulzeit war dann gerade Pokemon groß im Kommen. An meiner Schule waren wirklich fast alle Pokemon-begeistert. Wir haben Karten und Sticker getauscht, zusammen die Spiele gespielt, über die Serie diskutiert… Damals lief gerade die erste und zweite Staffel im Fernsehen, die mir heute noch gefallen. Danach hat der Pokemon-Anime ständig an Qualität verloren. Aber jedenfalls war Pokemon mein erster bewusster Anime. Auch wenn ich heute weder die Serie schaue noch Karten sammle – die Spiele liebe ich immer noch^^ Dann kamen noch Sailor Moon, Digimon, Monster Rancher und ein bisschen Dragon Ball dazu, die ich auch alle sehr gerne mochte.

Ein paar Jahre später, als die Grundschuljahre vorbei waren, war ich ein großer Fan von Doremi, Hamtaro und Digimon Tamers (wir waren doch alle mal jung und haben komisches Zeug geschaut, oder?). Später kam dann noch Yu-Gi-Oh dazu, auch hier sammelte ich leidenschaftlich die Karten (ja, ich weiß – Geldverschwendung,  aber sagt das mal einem 12-jährigen Mädel xD). Zeitweise konnte ich auch Ranma 1/2, Inu Yasha und Detektiv Conan schauen, aber dank blöder Stundenpläne hatte ich dafür bald keine Gelegenheit mehr – heute hole ich die Serien aber nach^^

Tja, dann ließ mein Anime-Interesse nach, warum auch immer. Von 2006 bis Anfang 2009 konnte ich mich vor allem für Fußball und Videogames begeistern – was auch recht kostspielig war^^ Etwa im Februar 2009 lernte ich dann im Real Life eine andere Anime/Manga-Begeisterte kennen, die mich wieder mit dem „Virus“ ansteckte. Unter anderem waren wir auf der Leipziger Buchmesse in der Manga-Ecke unterwegs. Ich ärgere mich heute noch, dass ich dort nicht mehr billige Mangas und Goodies gekauft habe – hoffentlich kann ich das in diesem Jahr nachholen ^^ Dann ging eigentlich alles recht schnell: Ich schaute massenweise Animes, kaufte haufenweise Mangas und landete schließlich mehr oder weniger zufällig auf MyAnimeList.net, wo ich nun seit fast einem Jahr recht aktiv bin. Und gegen Ende 2009 fand ich diverse Anime-Blogs und wollte es auch einmal probieren. Zuerst begann ich auf Blogspot mit einem englischsprachigen Blog, was sich aber als recht schwer herausstellte. Und „Matsu’s Otaku Blog“ ist auch recht erfolglos geblieben, ich habe nur eine einzige regelmäßige Leserin xD Ich konnte mein Gelaber mit meinen (eigentlich recht guten) Englischkenntnissen nicht wirklich ausdrücken und stieg daher auf Deutsch um. Und wegen den schöneren Designs und den besseren Statistiken wechselte ich auch gleich noch zu WordPress.  Da ich einen anderen Namen verwenden wollte, fiel mir der Name „Ecchi-Ecke“ ein, da ein Großteil meiner gesehenen Animes aus dem Ecchi-Gerne zählt, unter anderem Sekirei, mein Favorit. Nach 1 1/2 Monaten konnte ich schon 1000 Besucher feiern, jetzt warte ich auf die 10000 xD

So, das war mein „Otaku-Lebenslauf“. Und damit das mit den 10000 Besuchern nicht so lange dauert, würde ich mich über Feedback und Verbesserungsvorschläge von meinen Lesern freuen. Soll ich z.B mehr Bilder oder Anime-Reviews posten, oder eher nicht? Wie findet ihr meinen Wochenrückblick oder das Design? Ich freue mich schon auf eure Meinungen ^_^

Advertisements
 
5 Kommentare

Verfasst von - 2. März 2010 in Anime und Manga, Über mich, Random Blah, Real Life

 

Schlagwörter: , , ,

5 Antworten zu “Mein Weg zum Otaku

  1. akatora

    2. März 2010 at 20:29

    Erinnert mich an meine Otaku-Laufbahn ^^
    Und ich hatte zwischendrin auch mal diese Desinteressephase, aber danach kam die Leidenschaft um so heftiger wieder :D

     
    • Love

      3. März 2010 at 23:42

      hätte fast von mir sein können *.* . Bei mir hat alles genau so angefangen – dann kamen auch Fußball und Videospiele (hatte meine ‚will nicht chliché weiblich sein-phase‘ mit 13). Kurz darauf hab ich meinen ersten ‚richtigen‘ Manga Bleach regelrecht verschlungen.

       
  2. le0ne

    3. März 2010 at 02:41

    Sekirai? D:

    Cool, jedoch verwirrend. 8(

     
  3. Shino-Bakura

    11. März 2010 at 08:47

    „Angefangen hat das ganze vor etwa 15 Jahren^^ “

    Warum habe ich gerade das Gefühl du wärst um einiges älter als ich. Ich glaub ich nenne dich ab jetzt Onee-san.

    „Aber jedenfalls war Pokemon mein erster bewusster Anime“

    Mein erster war Sailor Moon, auf Pokemon wurde ich erst viel später aufmerksam.

    „war ich ein großer Fan von Doremi“

    Ich bin auch heute noch ein großer Fan von Doremi und stolz drauf.

    „wir waren doch alle mal jung und haben komisches Zeug geschaut, oder?“

    Doremi und die ersten beiden Digimon Staffeln würde ich auch heute noch gucken nur eben jetzt auf japanisch.

    „Ich konnte mein Gelaber mit meinen (eigentlich recht guten) Englischkenntnissen nicht wirklich ausdrücken“

    Ich kann auch ziemlich gut Englisch. Doch das bloggen in dieser Sprache wäre mir nicht möglich. Es heißt zwar immer auf Englisch erreicht man mehr Leute und bekommt auch mehr Feedback doch könnte ich dann nicht mehr so schönen Schwachsinn von mir geben.

    „Und wegen den schöneren Designs und den besseren Statistiken wechselte ich auch gleich noch zu WordPress.“

    Gibt es etwa noch andere Programme für Blogs?

    „Sekirei, mein Favorit“

    Eine Serie mit der ich gar nichts anfangen kann ^^‘
    Ecchi Serien sollen ja eigentlich für männliche Männer wie mich sein doch gefallen mir die Charaktere in dieser gar nicht. Ich gucke da doch viel lieber Koihime, da gibt es auch mehr Lolis ^^

    „So, das war mein “Otaku-Lebenslauf“

    Ich bekomme gerade sehr viel Lust selbst einen zu verfassen. Die Idee hat irgendwie was.

    „Und damit das mit den 10000 Besuchern nicht so lange dauert, würde ich mich über Feedback und Verbesserungsvorschläge von meinen Lesern freuen.“

    Sobald ich herausgefunden habe wie man einen Blog bekannt und beliebt macht sage ich dir bescheid ^^‘

    „Soll ich z.B mehr Bilder oder Anime-Reviews posten“

    Ich wäre auf jeden Fall für mehr Anime-Reviews.

    „Wie findet ihr meinen Wochenrückblick oder das Design? “

    Also dein Design gefällt mir besser als mein eigenes.

     
    • Matsu

      11. März 2010 at 16:27

      „Warum habe ich gerade das Gefühl du wärst um einiges älter als ich. Ich glaub ich nenne dich ab jetzt Onee-san.“

      XD Ich war halt schon mit 3 Jahren Anime-begeistert, denn laut meinem Ausweis bin ich 18. Auch wenn ich mich manchmal älter fühle ^^

      „Doremi und die ersten beiden Digimon Staffeln würde ich auch heute noch gucken nur eben jetzt auf japanisch.“

      Doremi würd ich auch nochmal gucken, aber bei Digimon fand ich nur die dritte Staffel richtig gut.

      „Ich kann auch ziemlich gut Englisch. Doch das bloggen in dieser Sprache wäre mir nicht möglich. Es heißt zwar immer auf Englisch erreicht man mehr Leute und bekommt auch mehr Feedback doch könnte ich dann nicht mehr so schönen Schwachsinn von mir geben.“

      Same here. Ich staune da immer, wenn ich englischsprachige Blogs von Nicht-Muttersprachlern lese.

      „Gibt es etwa noch andere Programme für Blogs?“

      Na ja, Programme nicht, aber andere Seiten wie eben Blogspot. Ich benutze aber auch nicht das Programm von WordPress, sondern mache alles online im Dashboard.

      „Eine Serie mit der ich gar nichts anfangen kann ^^’
      Ecchi Serien sollen ja eigentlich für männliche Männer wie mich sein doch gefallen mir die Charaktere in dieser gar nicht. Ich gucke da doch viel lieber Koihime, da gibt es auch mehr Lolis ^^“

      Was mich an Sekirei so fasziniert weiß ich eigentlich auch nicht ^^“ Aber es war der erste Anime, den ich nach meiner längeren Pause gesehen habe, vielleicht hat es damit was zu tun.

      „Ich bekomme gerade sehr viel Lust selbst einen zu verfassen. Die Idee hat irgendwie was.“

      Mich würde das jedenfalls sehr interessieren, wie es bei anderen Otakus so war ^^

      „Also dein Design gefällt mir besser als mein eigenes.“

      Danke, auch wenn es nur ein einfaches WP-Template ist und ich nicht selber daran gemacht habe – außer dem Banner oben und das gefällt mir auch nicht so recht ^^“ xD

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: