RSS

Rückblick auf die Fall Season: Otome Youkai Zakuro

21 Jan

Otome Youkai Zakuro hat unter den Anime-Bloggern scheinbar eher wenig Aufmerksamkeit bekommen. Zu Unrecht?

Die Storyzusammenfassung hört sich doch ganz interessant an. Weibliche Halbyoukais kämpfen zusammen mit Soldaten gegen Geister und Monster, die Japan bedrohen. Was für mich den Ausschlag gegeben hat war aber, dass Mainchar Zakuro irgendwie Ähnlichkeit mit Sakura aus Sakura Taisen hat. Und auch das Setting hat mich etwas daran erinnert.

Allerdings gibt es kaum Gemeinsamkeiten. Zum Beispiel wird hier nur mit spirituellen Kräften gekämpft, nicht mit Maschinen. Und der Romance-Anteil ist höher. Was auch daran liegt, dass es hier drei Paare besteht aus menschlichem Soldaten und Youkai-Mädchen gibt. Die Charas fand ich zwar alle ganz nett, allerdings sind sie nichts besonderes. Susukihotaru, Bonbori, Hozuki und ihre Partner spielten allerdings nur Nebenrollen.Vorrangig geht es – wie man schon am Titel erkennt – um Zakuro, die ich aber zumindest in der ersten Hälfte des Animes äußerst nervig fand. Sie war mir definitiv zu sehr Tsundere, denn Interesse an Agemaki hatte sie ja. Was sie aber natürlich nicht zeigen wollte, weil Agemaki in ihren Augen ein Schwächling ist… Wen sie dagegen offen angehimmelt hat, war Lieutenant Hanadate, einer dieser mysteriösen coolen Bishonen. Da sage ich sonst nicht nein, aber der Typ war mir gleich unsympathisch und ich hielt ihn für einen potenziellen Bösewicht. Ohne viel spoilern zu wollen, aber damit hatte ich mehr als recht ^^

In den ersten Folgen plätscherte die Story so vor sich hin und ich wollte die Serie schon fast droppen. So nebenbei habe ich dann aber doch weitergeschaut, und später wurde es dann wieder besser. Die letzten Folgen mit Endkampf (und romantischem Happy End) haben mir dann wieder gefallen. Wobei ich das Ende ein bisschen überstürzt fand…auf einmal lieben Agemaki und Zakuro sich? WTF?

Opening und Ending:

Fazit:
Zugegeben, mein Review klingt ziemlich negativ. Schlecht war Otome Youkai Zakuro nicht, aber auch nicht so mein Ding. Auch verstehe ich die Einstufung als Seinen nicht so ganz, für mich standen Romance und ein bisschen Mystery im Mittelpunkt. Reinschauen kann man aber mal.

Advertisements
 
 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: