RSS

Rückblick auf die Winter Season: Dragon Crisis!

07 Apr

Und hier das nächste Review. Heute ist Dragon Crisis dran :)

Bei der Saisonvorschau dachte ich, ‚ah, wieder ein 0815-Ecchi-Anime, mal reinschauen‘. Außerdem sahen die Charas auf den ersten Blick ganz nett aus (Rose erinnert mich irgendwie auf manchen Bildern an Kusano aus Sekirei ^^). So habe ich dann mit der Serie losgelegt.

Und die erste Folge machte dann einen ganz guten Eindruck. Rose ist kawaii, aber ihr dauerndes ‚Ryuuji‘-Geschrei war zeitweise etwas nervig. So habe ich dann weitergeschaut. Den Arc mit Onyx fand ich wieder nicht so toll, dagegen war die Story rund um Ai zusammen mit den letzten 2 Folgen das Highlight der Serie. Oder die Folge mit dem Gemälde fand ich auch okay, obwohl es nur ein Filler war. Was mich allerdings ziemlich gestört hat: Man wurde so plötzlich in die Story hineingeworfen. Es war die Rede von ‚Breakern‘ und ‚Lost Preciouses‘ ohne dass genau erklärt wurde, was das alles eigentlich ist. Oder es wurde z.B. nicht erklärt, wie Ryuuji es obwohl er noch so jung ist schon ein Level 10 Breaker ist. Oder warum Eriko urplötzlich aus Amerika kommt und Ryuuji aus der Schule rausholt. Vielleicht habe ich das aber auch übersehen/überhört. Wenn ja, wäre es nett, wenn mir das jemand erklären könnte ;)

Potenzial für eine zweite Staffel wäre da, würde ich sagen. Theoretisch könnte man die Story durchaus weiterspinnen. Würde mich freuen, und ich wäre auf jeden Fall wieder mit dabei.

Opening und Ending:

Fazit:
Dragon Crisis war ein bisschen wie eine Achterbahnfahrt. Stellenweise fand ich den Anime richtig gut, stellenweise richtig langweilig. Aber da mir die Charas sympathisch waren, hat mir der Anime insgesamt gefallen.

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 7. April 2011 in 2010/11 ~ Winter, Aktuelle Animes, Anime, Reviews

 

Schlagwörter:

Eine Antwort zu “Rückblick auf die Winter Season: Dragon Crisis!

  1. lanyon7

    7. April 2011 at 18:41

    Ehrlich gesagt habe ich diese Breaker- und Lost Precious-Geschichte auch nicht so 100% verstanden ^^;
    Ich nehme an, dass Ryuuji mehr oder weniger von Geburt an hochbegabt ist (Level 10).

    Ich würde jetzt einfach mal vermuten, dass es mal wieder ein Beispiel dafür ist, wie durch die Umsetzung ins Animeformat so einiges Potential verloren gehen kann. Da ich den Light Novel nicht gelesen habe (und mein Japanisch dafür vermutlich auch nicht ausreichen würde), kann ich’s dir aber leider nicht bestätigen. Übersetzt ist er soweit ich weiß nicht. Man muss es einfach hinnehmen, dass bestimmte Sachen in Büchern einfach viel besser transportiert werden können.

    Aber ansonsten: Nettes Review! :)
    Seh ich im Großen und Ganzen ziemlich ähnlich wie du, aber ich glaub die letzte Folge fehlt mir im Moment noch. Bin etwas in Verzug geraten ^^;

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: